Fortbildung

Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“

seiten-aus-sng-koga-programmheft-2017

Seit Jahrhunderten leben Sinti und Roma in ganz Europa. Trotz breiter politischer Anstrengungen auf europäischer und nationaler Ebene, ist diese größte Minderheit des Kontinents weiterhin mit vielfältiger Diskriminierung konfrontiert. Auf dem Wege hin zu einer gleichberechtigten Teilhabe von Sinti und Roma bleibt somit weiterhin viel zu tun.

Das Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums gefördert und ist Teil des Modellprojekts „Kompetent gegen Antiziganismus – in Geschichte und Gegenwart“ der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten. Es besteht aus vier mehrtägigen Seminaren und vermittelt berufspraktische Handlungskompetenzen gegen Diskriminierung, Grundlagenwissen über die soziale Situation heute und die (Verfolgungs-) Geschichte. Dieses Fortbildungsprogramm wird 2017 speziell für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus staatlichen Institutionen, öffentlichen Verwaltungen, sowie kommunalen Einrichtung und Behörden angeboten.

Die Fortbildung startet am 13. März 2017. Weiterführende Informationen zu den Inhalten, Terminen, Orten, Kosten und Anmeldung sowie der Frage, warum es sinnvoll und nützlich ist, an der Fortbildung teilzunehmen, finden in Sie hier