Aktivitäten im Projekt

 

Bildungsprogramm 2017

„Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“

Im Rahmen des Projektes KogA bieten wir im Zeitraum bis 2019 das Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“ an. Dieses richtet sich an jährlich wechselnde Berufsgruppen und wird zielgruppengerecht für deren spezifische Bedarfe entwickelt.

Ansatz

Das Programm legt einen starken Fokus auf handlungsorientierte Ansätze. Es verbindet die historisch-politische Bildungsarbeit im Umfeld von Gedenkstätten mit Methoden der antirassistischen Bildung und Demokratie- und Menschenrechtsbildung. Dies wird ergänzt durch Methoden der inklusiven Entwicklung und Konzepte aus dem Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung.

Ziele

Die Ziele des Bildungsprogramms „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“ umfassen:

  • Vermittlung berufspraktischer Handlungskompetenzen gegen Diskriminierung
  • Sensibilisierung für strukturelle Barrieren und Formen institutioneller Diskriminierung
  • Aufklärung über historische und gegenwärtige Formen von Antiziganismus

Zielgruppe 2017

Das Jahresprogramm 2017 richtet sich vorrangig an Mitarbeiter_innen und Multiplikator_innen (Führungskräfte, Teamleiter_innen, Personalentwicklung,  Fortbildung …) aus den Bereichen:

  • Staatliche Institutionen
  • Öffentliche Verwaltung und Behörden
  • Kommunale Einrichtungen
  • Kommunalpolitik

Kosten, Termine und Anmeldung

Das Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“ steht allen Interessierten aus dem gesamten Bundesgebiet offen. Die Kosten für Verpflegung an den Seminartagen betragen einmalig 280,- € (exkl. Fahrt- und Übernachtungskosten).

Das Bildungsprogramm…

  • besteht aus vier mehrtägigen Seminarmodulen,
  • startet im März und endet im November 2017 und
  • ist nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

Nähere Informationen zum Bildungsprogramm finden Sie im Programmheft.

Das Bildungsprogramm hat am 6. März 2017 mit dem dreitägigen Basismodul „Antiziganismus. Thematische Einführung und (Verfolgungs-) Geschichte“ begonnen und wurde am 29. Mai 2017 mit dem dreitägigen Aufbaumodul „Antiziganismus heute. Strukturelle und institutionelle Diskriminierung“ fortgesetzt. Für die weiteren Module (siehe Programmheft) können unter bestimmten Voraussetzungen noch 2-3 Teilnehmer_innen aufgenommen werden. Setzen Sie sich dazu mit Frau Marion Seibel oder Herrn Bernd Grafe-Ulke in Kontakt.

__________________________________

Termine

Diskriminierung von Sinti und Roma. Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus
Tagesseminar in Kooperation mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
5. Februar 2018, Hannover

Praxiseinheiten vorstellen – im kollegialen Austausch reflektieren
Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“, Praxismodul
20. – 21. November 2017, Hannover

Best Practices der Beratungs- und Methodenkompetenz gegen Antiziganismus
Bildungsprogramm „Kompetent gegen Diskriminierung von Sinti und Roma“, Vertiefungsmodul
11. – 13. September 2017, Hannover

Zum Veranstaltungsarchiv

__________________________________

Weitere Angebote

Workshops, Tagesseminare und Vorträge

Wir führen auf Anfrage Workshops, Tagesseminare und Vorträge zur (Verfolgungs-) Geschichte der Sinti und Roma, dem Fortleben des Antiziganismus nach 1945 und der Gegenwart antiziganistischer Diskriminierung durch. Für einen Überblick über unsere Angebote und deren Themenspektrum besuchen Sie unser Veranstaltungsarchiv oder werfen Sie einen Blick in unser Programmheft.

Bei Interesse vereinbaren wir mit Ihnen auch gerne individuelle Angebote. Treten Sie hierzu mit uns in Kontakt, damit wir mögliche Inhalte und Modalitäten gemeinsam klären können.

 

Planspielseminare

Eintägige Planspielseminare zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). In den Fallsimulationen geht es um die Frage der Diskriminierung von Roma mit Bezug auf verschiedene Rechte gemäß der Europäischen Konvention für Menschenrechte (EKMR). Termine und Ablauf für die Seminare werden auf Anfrage individuell vereinbart.

  • Exklusive Bildung in Kultland
  • Herkunftsstaat – ganz sicher?

Mehr Information

__________________________________

Links/ Materialien

Die Verfolgung der Sinti und Roma im Nationalsozialismus – Materialien aus Niedersachsen

Antiziganismusbroschüre, Wien 2017 (mit einem Beitrag von Tobias Neuburger)