Exkursion Fortbildung Thematische Führung

Spuren suchen – Spuren finden: Eine Geschichtslandkarte für Salzgitter

Der „Hüttenflitzer“ fuhr quer durch die Stadt. (Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V.)

Anlässlich des 75-jährigen Stadtgründungsjubiläum Salzgitters möchte der Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. am 1. April 2017 ab 14.00 Uhr in der Alten Feuerwache ein neues Projekt vorstellen und ehrenamtliche Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Mitarbeit motivieren.

Mit der Gründung der Reichswerke „Hermann Göring“ veränderte sich die bis dahin ländliche Struktur der Region grundlegend. Parallel zu den großen Industrieanlagen wurde mit dem Aufbau einer neuen Stadt begonnen. Die offizielle Stadtgründung fand aber erst Jahre nach dem Baubeginn statt. Noch heute prägen diese Veränderungen, aber auch die Entwicklungen in der Nachkriegszeit das Stadtbild.

Das Projekt „Geschichtslandkarte Salzgitter“ lenkt den Blick auf bekannte, aber auch unbekanntere Orte in der Stadt. Ziel ist die Entwicklung unterschiedlichster themenbezogener Routen, deren Stationen von Einzelpersonen oder Gruppen ausgearbeitet werden.

Wie man am besten an die Recherchen rangeht, wo man Quellen und Informationen findet und welche Möglichkeiten der Umsetzung es gibt, wird von dem Projektteam des Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. am 1. April 2017 im Rahmen einer Veranstaltung vorgestellt.

Mit dem Bus werden anschließend einige mögliche Routenpunkte angesteuert – hier kann man sich auf die eine oder andere Besonderheit freuen.

Die Veranstaltung findet mit einer gemeinsamen Diskussionsrunde unter dem Titel „Was ich dazu noch sagen möchte…“ bei Kaffee und Kuchen ihren Ausklang.

Programm:
14.00 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Projektes, Alte Feuerwache (Wehrstraße 27, 38226 Salzgitter)
14.30 Uhr: Rundfahrt mit dem Bus zu „ungewöhnlichen Orten“ der Stadtgeschichte
17.30 Uhr: „Was ich dazu noch sagen möchte…“  – Diskussion und Ausklang bei Kaffee und Kuchen, Alten Feuerwache

Anmeldung:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.Aufgrund der begrenzten Plätze wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 24. März 2017 im Vereinsbüro des Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V. gebeten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website: www.gedenkstaette-salzgitter.de.

Kontakt:
Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V./Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte, Wehrstr. 29, 38226 Salzgitter, Tel. 05341 44581, info@gedenkstaette-salzgitter.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.gedenkstaette-salzgitter.de