Workshop

was bleibt

Jürgen D., Foto-Workshop 2015

Dreitägiger Workshop mit Sabine Bergmann, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten und Mark Mühlhaus, Fotograf attenzione photographers

Wie können Fotos Geschichten erzählen?

Mit dem Blick durch die Kamera nehmen die Teilnehmenden am historischen Ort Spuren der Geschichte wahr, die versteckt scheinen und diesen Ort doch unverkennbar prägen.

Teil des Workshops ist es, den historischen kennen zu lernen  und zu begreifen. Der Einführung in die Geschichte Bergen-Belsens mit dem Kriegsgefangenenlager, Konzentrationslager, und DP-Camp folgt eine Führung über das Gelände und durch die Ausstellung. Darauf baut der Fotokurs auf, in dem die Teilnehmenden eine eigene Bilderserie im Stil der Autorenfotografie entwickeln und umsetzen. Viel Zeit ist für das Fotografieren und gemeinsame Besprechen der entstanden Bilder eingeplant. Fragen nach dem Bildaufbau, Kombination von Motiven und deren gestalterische Umsetzung in einer Bilderserie werden beantwortet.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 10 Personen begrenzt.

Weitere Informationen zu Unterbringung, Kosten und Anmeldung finden Sie hier Fotoworkshop Gedenkstätte Bergen-Belsen 2017