Fortbildung

Weiterleben nach der Befreiung: Displaced Persons in Bergen-Belsen 1945 – 1950

GBB-BuB-Fortbildung-2017-11

Fortbildung für außerschulische und schulische Multiplikator_innen

Die Fortbildung möchte historische Grundlagen zur Geschichte der Displaced Persons (DPs) sowie Fakten zum DP-Camp Bergen-Belsen vermitteln. Perspektiven und Motive der DPs aber auch z.B. der Alliierten, oder der internationalen Hilfsorganisationen nach Ende des Zweiten Weltkrieges stehen im Vordergrund und sollen diskutiert werden, ebenso wie Chancen und Grenzen von Assoziationen zu gegenwärtigen Fragen von Flucht und Migration. Bildungsmaterialien zum Thema und deren Einsatz im Rahmen von Studientagen werden vorgestellt, Anknüpfungspunkte zum Kerncurriculum der Oberstufen werden aufgezeigt. Im Programm enthalten sind außerdem ein Gang über das Außengelände der Gedenkstätte und der Besuch der Ausstellung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen bitte mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und ggf. der Institution, für die Sie tätig sind oder Schule/ Fächerkombinationen, bis Freitag, den 2. März 2018 an: veranstaltung.bergen-belsen@stiftung-ng.de

Programm:

10:00 Begrüßung, Programmvorstellung, Erwartungen

10:30 Gang über das Außengelände (zum jüd. Mahnmal)

11:15 Einstieg in die Geschichte der Displaced Persons

12:45 Individuelle Mittagspause im Museumscafé

13:15 Besuch der Ausstellung

14:15 Displaced Persons als Thema in der Bildungsarbeit: Methoden, Materialien, Fragestellungen

16:00 Ende

Programm

zur Website der Gedenkstätte Bergen-Belsen