Vortrag

Adenauer, die Alliierten und das Grundgesetz

Vortrag von Dr. Michael F. Feldkamp

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ratifiziert und trat um Mitternacht des selben Tages in Kraft. Ein eigens gebildeter „Parlamentarischer Rat“ erarbeitete vom 1. September 1948 bis zum 23. Mai 1949 das Grundgesetz. Präsident des Parlamentarischen Rates war Konrad Adenauer, der mit großem Geschick die Verhandlungen mit den Alliierten führte. Sie waren erforderlich, weil die alliierten Siegermächte sich die Genehmigung des Grundgesetzes vorbehalten hatten. 70 Jahre danach soll dieser Vortrag an die unmittelbare Vorgeschichte der Bundesrepublik Deutschland erinnern.

Der Historiker Dr. Michael F. Feldkamp hat in Bonn und in Rom studiert. Er arbeitet als Historiker in der Verwaltung des Deutschen Bundestages und war unter anderem als Redenschreiber und Ghostwriter für den Deutschen Bundestag tätig. In zahlreichen Publikationen befasste er sich mit der Geschichte des Deutschen Bundestages und mit ausgewählten Fragen aus der Universitäts- und Kirchengeschichte vom ausgehenden Mittelalter bis in die heutige Zeit.
Publikationen (u. a.): „Pius XII. – Ein Papst für Deutschland, Europa und die Welt“ (2018), „Der Parlamentarische Rat 1948–1949“ (2019), „Der Deutsche Bundestag – 100 Fragen und Antworten“ (2013), „Die Entstehung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland 1949“ (1999).

Veranstalterin:

Region Hannover, Gedenkstätte Ahlem

Mehr Informationen:

Programm der Gedenkstätte Ahlem im ersten Halbjahr 2019

Gedenkstätte Ahlem