Lesung

Irma Grese

Szenische Lesung mit Dr. Thomas Rahe, Martina König, Kerstin Gade und Bernd Horstmann

Unter den im Herbst 1945 im Lüneburger Belsen Trial Angeklagten zog die 22jährige Irma Grese ein besonderes öffentliches Interesse auf sich. In der Presseberichterstattung erschien sie bald als Inbegriff einer fanatischen NS-Furie, als „Beast of Belsen“.  Seit 1942 war sie als SS-Aufseherin in den Konzentrationslagern Ravensbrück, Auschwitz und Bergen-Belsen eingesetzt und war durch ihre besonders brutale Behandlung der Häftlinge aufgefallen. Im Belsen Trial wurde sie zum Tod verurteilt und im Dezember 1945 in Hameln hingerichtet. Die szenische Lesung skizziert mit Texten von und über Irma Grese eine zum Mythos gewordene Täterin und ihre Beteiligung an den NS-Massenverbrechen.

Anmeldungen bis zum 13. Januar 2019 unter information.bergen-belsen@stiftung-ng.de, oder telefonisch unter 05051 – 4759-0.