Praxisforum

Kompetent gegen Antiziganismus – Teilhabe und Empowerment

KogA-Fachforum-1

Wie kann historisch-politische Bildung wirkungsvoll zum Abbau antiziganistischer Diskriminierung beitragen? Und wie kann sie an der Stärkung gesellschaftlicher Teilhabe von Sinti und Roma mitwirken?

Das Modellprojekt Kompetent gegen Antiziganismus (KogA) hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Multiplikator_innen aus unterschiedlichen Berufsfeldern adressiert. Unser Ansatz: Wissen vermitteln, für Machtverhältnisse sensibilisieren und Handlungsstrategien gegen Antiziganismus entwickeln.

Gemeinsam wollen wir im Rahmen des Fachforums Kompetent gegen Antiziganismus – Teilhabe und Empowerment den Blick nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft richten: Was sind vielversprechende Ansätze und Good Practices der antiziganismuskritischen Bildungs- und Beratungsarbeit sowie des Empowerments? Wo liegen neue Arbeitsfelder und unbearbeitete Leerstellen?

Programm

Anmeldeformular

Kontakt:
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten – Projekt KogA
Marion Seibel (marion.seibel@stiftung-ng.de)
Für telefonische Rückfragen ist Frau Seibel mittwochs und donnerstags von 8 – 16 Uhr unter Tel.: +49 (0) 5141 – 966 2040 erreichbar.