Vortrag

Strafgefangene Niederländer bei den Reichswerken „Hermann Göring“ – Das Strafgefängnis Wolfenbüttel und sein Außenlager in Heerte

Salzgitter _ Kartei

Vortrag von Jannik Sachweh

Ab Herbst 1942 wurden Strafgefangene der niederländischen Justiz in einem Außenlager des Strafgefängnisses Wolfenbüttel in Heerte zur Arbeit bei den Reichswerken „Hermann Göring“ einge­setzt. Mindestens 80 Gefangene starben an den Folgen der Haft.

Der Historiker Jannik Sachweh wird in seinem Vortrag die Ge­schichte des Außenlagers in Heerte beleuchten und die Zusam­menhänge im Netzwerk des Strafgefängnisses in Wolfenbüttel aufzeigen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Eine Veranstaltung des Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V./Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte

Veranstaltungsflyer 1. Halbjahr 2020