Veranstaltungen

Aktionstage, Lesungen, Tagungen, Gedenkfeiern... Hier finden sich Veranstaltungen von Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen in Niedersachsen.

Die Völkischen und völkisches Denken – Sprachwissenschaftliche Perspektiven auf eine Ausgrenzungsideologie

Vortrag von Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann

Allgemeine Informationen der Veranstaltung

Do, 08. September 2022 - 19:00

Haus der Region
Hildesheimer Straße 18
30169 Hannover

Nach einer Wort- und Diskursgeschichte zum Adjektiv „völkisch“ sollen die Ideologie des sogenannten völkischen Denkens und die sprachideologischen Strategien der völkischen „Agitatoren“ betrachtet werden. Der erste Blick zurück in die Geschichte soll der Frage nachgehen, wie und von wem völkisches Denken geschaffen und erprobt wurde und warum es in der Gegenwart weiterwirkt.

Der zweite Blick gilt den rhetorischen Strategien. Er offenbart einen manipulativen Gebrauch emotionalisierender Hate Speech, der seit jeher dazu genutzt wird, zum Zwecke politischer wie gesellschaftlicher Machtgewinnung das Eigene vom vermeintlich Fremden abzugrenzen.

Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann ist Arbeitsstellenleiterin des Akademieprojektes Frühneuhochdeutsches Wörterbuch an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Sie ist außerdem Professorin für germanistische Linguistik an der Karls Universität Prag und apl. Professorin an der Universität Heidelberg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Sprachgeschichte des Deutschen, die Diskurs- und Begriffsgeschichte, Lexikologie und Lexikographie, historische Pragmatik, Sprachkritik, Sprache und Religion, Sprache und Beziehung sowie Sprache und Gewalt.

Veranstalter und Kontakt:
Gedenkstätte Ahlem
Heisterbergallee 10
30453 Hannover
Telefon: 0511/616-23745
E-Mail: gedenkstaette@region-hannover.de
www.gedenkstaette-ahlem.de