Veranstaltungen

Aktionstage, Lesungen, Tagungen, Gedenkfeiern... Hier finden sich Veranstaltungen von Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen in Niedersachsen.

Königslutter und der Krankenmord. Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt Königslutter im Nationalsozialismus

Sonderausstellung mit Begleitprogramm

Allgemeine Informationen der Veranstaltung

So, 28. August 2022 - 15:00
bis
Do, 06. Oktober 2022 -

Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig Schillstraße
Schillstraße 25
38102 Braunschweig

Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt Königslutter war schon für das Herzogtum Braunschweig die zentrale Einrichtung zur Aufnahme und Behandlung psychisch Kranker. Mit der Errichtung der NS-Herrschaft wurden neue Vorstellungen handlungsleitend: Kranke wurden zu Gefährdern der Volksgesundheit erklärt und als „Ballastexistenzen“ ausgegrenzt. Königslutter wurde Teil des staatlich betriebenen Krankenmordes, der in der Anstalt Bernburg an der Saale vollzogen wurde.

Die Ausstellung „Königslutter und der Krankenmord — Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt im Nationalsozialismus“ richtet ein besonderes Augenmerk auf die bislang namenlosen Opfer der „Euthanasie“-Gewaltmaßnahmen. Sie veranschaulicht das Geschehen mit Dokumenten und Fotografien und gibt Einblicke in die Biografien von Opfern und mitverantwortlichen Akteuren.

Die Ausstellung wurde von Sebastian Barnstorf, Frank Ehrhardt, PD Dr. Nadine Freund, Uwe Otte und Susanne Weihmann ausgearbeitet. Grundlage war Susanne Weihmanns Buch „Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt Königslutter und der Krankenmord“, Braunschweig 2020. Margit Telgen von apriori-design, Bremen, übernahm die Gestaltung.

Mehr Informationen und Infoflyer

 

Vernissage und Begleitprogramm:

28. August 2022, 15:00 Uhr: Vernissage
Begrüßung: PD Dr. Nadine Freund, Leiterin der Gedenkstätte Schillstraße
Thematische Einführungen durch Susanne Weihmann, Sebastian Barnstorf und Uwe Otte
Im Anschluss besteht Gelegenheit, die Ausstellung anzuschauen und mit dem Ausstellungsteam ins Gespräch zu kommen.

KuratorInnenführungen:
3. September und 1. Oktober 2022, 14:00 Uhr: Führungen mit Susanne Weihmann
11. September, 14:00 Uhr: Führung mit Dr. Frank Erhard im Rahmen des Tags des offenen Denkmals

5. Oktober 2022, 19:00 Uhr: Finissage mit Vortrag
Hagen Markwardt (Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein): „Vom Krankenmord zum Holocaust? Die Bedeutung der ´Euthanasie´ für die nationalsozialistische Vernichtungspolitik“

Öffnungszeiten:
Die Ausstellung kann zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Gedenkstätte besucht werden:

  • DI + MI, 14.00 – 17.00 Uhr
  • DO, 16.00 – 19.00 Uhr und
  • an jedem ersten Samstag im Monat, 14.00 – 17.00 Uhr

Gruppenbesuche:
Termine für Besuche mit Gruppen können auch individuell mit der Gedenkstätte abgesprochen werden.

Anmeldung zu den Veranstaltungen des Begleitprogramms:
Bei allen Veranstaltungen ist aufgrund des begrenzten Platzangebots im Gedenkstättengebäude eine Anmeldung notwendig (jeweils bis vier Tage vor dem Termin), möglichst per E-Mail an gedenkstaette@schillstrasse.de oder telefonisch 0531-2702565.

Kontakt:
Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig Schillstraße
Schillstraße 25
38102 Braunschweig
Tel. 0531 / 2702565
gedenkstaette@schillstrasse.de

www.schillstrasse.de