Vortrag

„Wenn ich sterbe, sterbe ich für Gott, für Frankreich und für Euch.“ Der „Nacht- und Nebel“-Gefangene Wladimir Poukhliakoff und seine heimlich verfassten Briefe aus dem Strafgefängnis Wolfenbüttel

Pferd Mann

Vortrag von Sarah Kunte

Sarah Kunte ist wissenschaftliche Volontärin der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

Um Voranmeldung per Mail an wolfenbuettel@stiftung-ng.de wird gebeten.

Weitere Veranstaltungen der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

Foto: Wladimir Poukhliakoff in Kavallerieuniform mit seinem Pferd, um 1938. Privatbesitz Irène de Poukhliakoff